HOME
Über mich...
WFD - was ist das?
BRASILIEN
MEINE ARBEIT
ANTEILNAHME + HILFE
PRESSE-MELDUNGEN
GÄSTEBUCH
KONTAKT  schreib mir
FAMILY & FRIENDS

Mein WFD-Jahr ist vorüber,

diese Seite ist für Interessierte auf dem Stand vom Sommer 2007 archiviert!

Inzwischen habe ich die 'ertse Phase' meines Medizinstudiums in Mannheim mit dem Pysikum abgeschlossen und werde jetzt für 3 Monate (Dez. '09 - März '10) in einem Krankenhaus in Mosambique (Süd-Ost-Afrika) praktische Erfahrungen ('Famulatur') sammeln. 

Danach, ab dem Sommersemester 2010 werde ich an der Uni Tübigen studieren.

 

BEM VINDO

"Herzlich willkommen" auf meiner Homepage.

Hier werde ich, Jeanne Bisch, in den nächsten 12 Monaten über meinen Weltkirchlichen Friedensdienst (WFD) in Brasilien berichten, um meine persönlichen Erfahrungen, Eindrücke und Erlebnisse mit Euch/Ihnen zu teilen.

Allerneuste (Kurz-)Nachrichten sind unten auf dieser Seite unter "AKTUELL" zu finden. Die ausführlichen Berichte unter "MEINE ARBEIT". Außerdem könnt ihr/Sie hier auch Kontakt mit mir aufnehmen.

Der "Erwachsenen-oder Alphabetisierungs-Kurs"
Hier bin ich zuständig für alles, was mit Zahlen zu tun hat

Aktuell:

Nach dem Zwischenseminar in Argentinien, wo alle 'Kirchlichen WeltfriedensdienstlerInnen' und 'Missionare und Missionarinnen auf Zeit', die derzeit aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Südamerika sind, zusammenkamen, bin ich jetzt wieder zurück in Lajeado und arbeite weiter in verschiedenen Armutsvierteln mit Kindern, Erwachsenen und Jugendlichen.

Aktueller Eintrag von Karlheinz (Papa-)Bisch:

Jeanne hat sich entschlossen, die letzten Monate ihres WFD in den Armutsvierteln zu wohnen und das Leben der Menschen dort ganz zu teilen.

Anders als in der Station der Ordenschwestern, wo sie bisher wohnte, steht ihr dort natürlich kein Computer oder gar Internetzugang zur Verfügung, so dass Kontakt und Informationsfluss spärlicher geworden sind als bisher.

Auch kann sie dort unmöglich Fotos mit einer für die dort lebenden Menschen unerschwinglich teuren Digitalkamera aufnehmen. Daher bleibt der neue RUNDBRIEF Nr.4 über das Leben in der 'vila'  (portugisisch eigentlich 'Dorf', gemeint ist aber ein ärmliches Viertel) ohne Bilder!

NEU:

MEINE ARBEIT Rundbrief Nr. 4

WFD-Was ist das jetzt mit Links!

Disclaimer: Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte hier gelinkter Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf jeanne-in-brasil.de und machen uns deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf jeanne-in-brasil.de gesetzten Links.

Top